Achtung, fertig, lückenlos.

E-Mobilität für alle: Das Deutschlandnetz mit 9.000 Ladepunkten kommt.

Frau an einer E-Ladesäule Frau an einer E-Ladesäule

Schnell laden, sorgenfrei fahren: Das ist das Deutschlandnetz. Wer mit dem E-Auto unterwegs ist, findet künftig überall eine ultraschnelle Ladesäule. Denn das Bundesverkehrsministerium investiert in die Ladeparks der Zukunft. In Ihrer Nähe und entlang Ihrer Strecken.

Schon gewusst?

Das sind die wichtigen Fakten zum Deutschlandnetz.

Image

1.000 Standorte

in allen Regionen und entlang der Autobahnen

Image

9.000 Ladepunkte

rund um die Uhr erreichbar

Image

200 Kilowatt (kW)

Ladeleistung pro Fahrzeug, selbst bei Hochbetrieb am Standort

Image

1.000 Standorte

in allen Regionen und entlang der Autobahnen

Image

9.000 Ladepunkte

rund um die Uhr erreichbar

Image

200 Kilowatt (kW)

Ladeleistung pro Fahrzeug, selbst bei Hochbetrieb am Standort

Noch Fragen?

Was, wer und wie: Hier finden Sie wichtige Antworten. Mehr kommt bald. Denn mit dem Deutschlandnetz wächst auch diese Serviceseite!

Was ist das Deutschlandnetz?

Mit dem Deutschlandnetz schafft das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) 9.000 zusätzliche Schnellladepunkte für Elektroautos. Sie entstehen in Regionen, in Städten und an unbewirtschafteten Autobahn-Rastanlagen, die bislang weiße Flecken auf der Ladelandkarte waren. Private Unternehmen bauen die mehr als 1.000 Standorte des Deutschlandnetzes im Auftrag des BMDV. Rund 900 Standorte entstehen im urbanen und ländlichen Raum, 200 direkt an den Autobahnen. Wenn im Jahr 2026 alle Standorte fertiggestellt sind, finden Autofahrerinnen und Autofahrer deutschlandweit schnell und ohne Umwege die nächste Schnellladesäule.

Wer kann im Deutschlandnetz laden?

Jedes E-Fahrzeug vom Kleinwagen bis zum Transporter. Auto abstellen, Stecker rein und nach kurzer Zeit ist die Batterie wieder voll. Alle Standorte bieten CCS-Stecker, also den europäischen Standard. Displays führen auf Deutsch und Englisch durch den Lade- und Bezahlvorgang. Eine zusätzliche Registrierung ist nicht notwendig. Sie bezahlen entweder per App, Ladekarte oder kontakt- und bargeldlos direkt vor Ort. Die Preise sind transparent und fair. Ja, Stromladen ist mindestens so einfach wie Kraftstoff tanken!

Wie sehen die Deutschlandnetz-Standorte aus?

Die Standorte werden attraktiv gestaltet, beleuchtet, barrierefrei und täglich rund um die Uhr geöffnet sein. Die verschiedenen Betreiber gestalten die Stationen unterschiedlich. An den großen Standorten mit 12 und 16 Ladepunkten wird es ein Dach und Toiletten geben und auch Essen und Trinken. Jede Station bietet mindestens 200 kW Ladeleistung (Nennladeleistung), auch wenn an allen anderen Steckern bereits Fahrzeuge laden. In der Spitze liefern Ladepunkte bis zu 400 kW. So können Sie schon nach kurzer Zeit mit vollem Akku weiterfahren.